HANDDRUCKSPRITZE VON 1867

Die Handdruckspritze war das erste "Löschfahrzeug" in Wildsachsen.

Die Handdruckspritze war ein Geschenk der Feuerwehr Biebrich zur Gründung der Feuerwehr Wildsachsen im Jahr 1911.
Hergestellt wurde das gute Stück im Jahre 1867 von der Firma Roth in Idstein.

Nach Ausserdienststellung 1940 wurde die Spritze nicht entsorgt, sondern blieb im Besitz der Feuerwehr Wildsachsen und wurde ab Ende der 70er-Jahre hauptsächlich durch die Jugendfeuerwehr in Schuss gehalten. 2011 wurde sie von Kameraden anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Feuerwehr Wildsachsen wieder voll funktionsfähig gemacht und konnte auch bei Übungen bestaunt werden.

Bei der Restaurierung wurde darauf geachtet, dass alles wieder im Original hergestellt wurde. So wurden z.B. die Dichtungen aus Leder geschnitten und nicht moderne Dichtungen aus Gummi verwendet.

   
© Feuerwehr Wildsachsen